RECHERCHEUMFRAGE IV

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an der DRANGWERK-Erkenntniserhebung zu den Themen:

Wahrheiten, Entscheidungsfindungen und gelebten Verbindungen

Vorraussetzung:
Bei diese Umfrage ist es zwingend notwendig, diese zu zweit zu auszufüllen, als sogenannte Mikrozelle der Demokratie. Schnappen Sie sich also den Menschen, mit dem Sie zusammen leben und/oder in einer Partnerschaft, einem Verbund sind und haben Sie Spaß bei gemeinsamen Antworten, Kompromissen und vielleicht sogar neuen Erkenntnissen.
 

Diese Umfrage endet am 16. November 2019 um 13:00 Uhr und liefert zentrale Impulse für die interdisziplinäre Produktion:
"WAHRHEIT Teil I" (Premiere vorraussichtlich 06.06.2020)

"Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein." Theodor W. Adorno


Antworten sie gern aus dem Bauch heraus.
Das Abschicken der Antworten erfolgt anonym.
Ihre individuellen Antworten behandeln wir vertraulich und gemäß DGSVO.
Die gesammelten Antworten werden Kunst.

 

VIEL VERGNÜGEN!

Mailadresse
Kommentar?

1/9
"Durch zweier Zeugen Mund wird allerwegs die Wahrheit kund."


Johann Wolfgang von Goethe


Wer sind Sie?


b)


Was sind Sie?


c)


Wie leben Sie?


d)


Wer sind Sie?


e)


Wer sind Sie?


f)


Schreiben Sie die ersten 10 Worte (Adjektive, Substantive, Verben, was auch immer) auf, die Ihnen gerade durch den Kopfgehen.


Wechseln Sie sich ab.


Es beginnt, wer beim Schnickschnackschnuck verloren hat.

2/9
"Ach weißte, die einzige gültige Form der Interpunktion ist der Bindestrich. Das Komma gilt nicht. Und ein Punkt ist eigentlich eine Lüge, weil er suggeriert, da wäre was zu Ende. Aber alles ist verbunden mit allem anderen."






Radies in “GRENZE, DIE - und ihr tragischer und erhellender Tod”




Nehmen wir an, ein Zusammenleben ist die kleinste gelebte Forrm der Demokratie.

Was ist Ihnen wichtig für ihr gemeinsames Zusammenleben? (Mehrfachnennung möglich)


3/9
“Warte nicht darauf, dass die Menschen dich anlächeln. Zeige ihnen wie es geht!"




Pippi Langstrumpf 




Wie treffen Sie die meisten großen gemeinsamen Entscheidungen? (Mehrfachnennung möglich)


4/9
"Beim Treffen von Entscheidungen muss sich nicht immer alles lohnen. Freude dabei haben, ist eine gute Belohnung."






Mitre Popovski




Einigen Sie sich auf EINE These:


Schätzen Sie:

Wie lange haben Sie ungefähr für die Entscheidungsfindung der vorherigen Frage gebraucht.


Schätzen Sie:

Wie waren Ihre Gesprächsanteile ca. verteilt.


5/9
"Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben."






Epiktet




Schauen Sie sich 1 Minute in die Augen.


Versuchen Sie an das schönste gemeinsame Erlebnis zu denken.

Versuchen Sie nicht zu lachen.


Erzählen Sie sich die Erlebnisse.




Stimmen Sie überein?


Wenn Sie mögen, erzählen Sie uns Ihr Erlebtes:

6/9
"Freiheit ist Zwang zur Entscheidung."




Hans Ulrich Bänziger



Die Frage nach der Wahrheit gehört zu den zentralen Problemen der Philosophie und der Logik und wird von verschiedenen Theorien unterschiedlich beantwortet.


Dabei können grob die Fragen nach einer Definition der Wahrheit und nach einem Kriterium dafür, ob etwas zu Recht „wahr“ genannt wird, unterschieden werden.

Einigen Sie sich auf eine These.

7/9
"Niemand wird mit dem Hass auf andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ethnischen Herkunft oder Religion geboren. Hass wird gelernt. Und wenn man Hass lernen kann, kann man auch lernen zu lieben. Denn Liebe ist ein viel natürlicheres Empfinden im Herzen eines Menschen als ihr Gegenteil."






Nelson Mandela




Was wollten Sie sich gegenseitig schon immer einmal fragen?


Schreiben Sie die ersten 10 Worte (Adjektive, Substantive, Verben, was auch immer) auf, die Ihnen gerade durch den Kopf gehen.



Wechseln Sie sich ab.

Es beginnt, wer beim Schnickschnackschnuck verloren hat.


8/9
"Mit was für Blödsinn sich große Menschen beschäftigen."


Kalle Blomquist


Wie wichtig ist Ihnen Anerkennung?


Tauschen Sie sich aus und kreuzen sie an, wenn Sie der These zustimmen.
Ergänzen sie gern die Liste.


9/9
"Fiat iustitia, et pereat mundus– Es herrsche Gerechtigkeit, möge auch die Welt darüber zugrunde gehen."




Ferdinand I.




Haben Sie Tipps, wie das Zusammen-leben im Großen wie im Kleinen gut funktioniert bzw. was besonders wichtig ist?

"Wenn Wissen und Gelassenheit sich gegenseitig ergänzen, entsteht Harmonie und Ordnung."






Zhuangzi




Nun zur Entspannung:



Geht ins Bad und holt das Paket aus dem Badezimmerschank oben rechts unter dem Handtüchern, gekennzeichnet mit der Nummer 1.






Obacht: Bitte erst „Weiter“ drucken, wenn das Paket vor Euch steht.

Öffnet das Paket.

"Ich habe den Tee lieber kalt und gelb"


Winston Churchill (er meinte offenbar Whiskey)



"Für einen Clownfisch ist er nicht besonders komisch."






in "Findet Nemo"







Während der Tee zieht, sucht das Paket Nr. 2 im Waschhaus im braunen Schränkchen in einer der Schubladen.




Wenn gefunden, trinkt zunächst etwas Tee und lasst das Paket Nr. 2 noch geschlossen.

Wie schmeckt der Tee?




Öffnet nun in aller Ruhe das Paket Nr. 2.

Hier ist Platz für Eure Notizen und Gedanken:

"Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen."






Astrid Lindgren




Geht nun (leise) in das Malbüro und holt Euch Paket 3 (in der Yoga-matte) und nehmt es mit in die Küche, zusammen mit dem Schminkspiegel natürlich.

Trinkt noch ein Schlückchen Tee.

Öffnet das Paket.

Falls die Geduld ein Ende hat oder das Ergebnis sichbar ist...


Wirklich keine Geduld mehr bzw. fertig?


Echt?


Hinweis:
Paket 4 ist die Lösung und liegt im Malbüro hinter dem Fernseher.

Wenn es noch nicht zu früh ist, macht uns wach.

Wir haben alkoholfreien Sekt dabei. Anstoßen?


Wie wärs noch mit 3 Fotos?




Wir eines von Euch, ihr eines von uns und eines von uns allen gemeinsam.